Vereinigung zur Förderung des deutschen Brandschutzes e.V.

GFPA German Fire Protection Association

Archiv bis 2007

Auf der Herbstsitzung 2007 in Bonn wurden die Richtlinien Ihrer regulären Überprüfung unterzogen. Bei der Richtlinie 10/01 (Einsatztoleranzwerte) wurde für 3 Stoffe mit neuen finalen AEGL-2 (4h)-Werten geprüft, inwieweit diese die Kriterien der Richtlinie erfüllen. Da alle 3 Stoffe nicht über die entsprechende Verbreitung verfügen bzw. so im Unfallgeschehen bisher nicht feuerwehrrelevant waren, hat das Referat 10 beschlossen, diese Stoffe zugunsten der Handhabbarkeit der ETW-
Liste nicht zu übernehmen. Es werden auch weiter regelmäßig die Stofflisten der AEGL-Kommission geprüft.

Bei den Richtlinien 10/02, 10/04, 10/05 und 10/06 gibt es derzeit keinen Änderungsbedarf, die Überarbeitung der
Richtlinie 10/03 ist in vollem Gange.

Die Merkblätter wurden ebenfalls geprüft und befinden sich derzeit in der Überarbeitung (z.T. bereits erfolgt).
Es werden Entwürfe für Merkblätter Pandemie und Tierseuchen erstellt und dann auf
der nächsten Sitzung besprochen. 

Frühjahrssitzung 2007

Münster, März 2007: Auf der Frühjahrssitzung 2007 wurden u.a. folgende Themen besprochen:

Die Richtlinie 10/04 zur Dekontamination ist zusammen mit dem Merkblatt freigegeben worden und ist als Druckversion beim VdS-Verlag erhältlich. Das Merkblatt steht zum Download auf diesen Seiten zur Verfügung.

Derzeit in der Bearbeitung befindet sich die Richtlinie 10/03 zur Brandschadensanierung um hier die Anwendbarkeit in der Praxis zu erhöhen. Dazu wird es in der Richtlinie den "wissenschaftlichen Teil" zur Beurteilung vion Schadstoffen bei Bränden geben und ergänzend ein Merkblatt "Empfehlungen für den Feuerwehreinsatz zur Einsatzhygiene bei
Bränden". Die Überarbeitung findet parallel zur VdS-Richtlinie 2357 (Richtlinie zur Brandschadensanierung)
statt, aus der der Leitfaden zur Gefährdungseinschätzung stammt.

Sämtliche Merkblätter des vfdb, Referat 10 befinden sich derzeit in der Überarbeitung und Aktuallisierung, um hier auch ein einheitlicheres Aussehen zu schaffen. Die Merkblätter werden in Kürze in neuem einheitlichen Aussehen zur Verfügung stehen.

Die Merkblätter: Acetylen, Ammoniak, Chlor, Flüssiggas, Begaste Container und Kampfstoffe sind inhaltlich bereits aktuallisiert worden, die restlichen folgen in. Als neues Merkblatt wird das Thema "Gashochdruckleitungen" angegangen.

Der aktuelle Technische Bericht zu Randbedingungen im Gefahrguteinsatz ist fertig gestellt worden und wurde mittlerweile verabschiedet. Er steht hier zur Verfügung. Der Bericht ist auch in der vfdb-Zeitschrift Ausgabe 01/07 veröffentlicht worden.

Ein weiteres wichtiges Thema sind die "Schriftlichen Weisungen" im Rahmen der Gefahrgutbeförderung. Das Referat 10 versucht über Ihren Vorsitzenden die Anforderungen der Feuerwehren in den entsprechenden Ausschüssen zu verdeutlichen.

Um die Zusammenarbeit mit allen Kräften im Gefahrguteinsatz/ABC-Einsatz immer wieder zu prüfen und zu aktuallisieren, fördet das Referat 10 den Austausch von Informationen z.B. mit der Bundeswehr oder auch mit dem THW.